Ein echtes Gasthaus mit Geschichte
– das ist der Gasthof Mitteregg am Gaisberg.

Unser Gasthof blickt schon auf eine lange Tradition zurück. Begonnen hat die Geschichte des Gasthauses während des Baus der Gaisbergstrasse im Jahre 1928-1929, die Bauernfamilie Eibl hat die Konzession erworben, um die Arbeiter zu verpflegen. 1936 ist das Gebäude bis auf die Grundmauern abgebrannt.  Am 25. Juni 1939 wurde nach dem Wiederaufbau das „Sport- und Erholungsheim Mitteregg“ der Bayerischen Flugzeugwerke in Regensburg eröffnet. Nach dem Krieg wurde das Gasthaus von dessen Kindern Ludwig und Anna Kornherr weitergeführt. Im Oktober 1977 hat dessen Neffe Franz Rihar mit seiner Frau Anna Rihar das Gashaus käuflich erworben. Sie haben sich für ihr Gasthaus etwas Besonderes überlegt, und sind so auf Kasnocken gekommen, die es damals kaum wo gegeben hat. Nachdem sie einem Schlosser die Idee mit dem Warmhaltegestell erklären konnten, war der Erfolg nicht mehr aufzuhalten. Seit Jänner 2014 unter neuer Führung, und doch schon seit 4.Generation in Familienbesitz.

 Auf unsere Speisekarte kommt gutbürgerliche Küche, und wir legen großen Wert auf die Produkte unserer heimischen Bauern.

Unsere Kasnocken in verschiedenen Variationen sind einfach der Hit, und weit über die Grenzen Salzburgs hinaus bekannt. 

Für alle die ein bißchen länger bleiben möchten können wir auch mit rustikal eingerichteten Gästezimmern aufwarten. 

Unser schöner Gastgarten mit Blick ins Gebirge bietet für alle was. Unsere Gäste finden Platz unter der alten Linde, an der warmen Hausmauer oder in der Sonne. An kalten Tagen wird in den gemütlichen Stuben der Kachelofen bzw. der offene Kamin angeheizt, und sorgt so für wohlige Wärme. 

Bei uns schlafen Sie über den Dächern von Salzburg.

Hier können Sie unsere Zimmer

Online Buchen